Lineas verbindet Chemiezentren in Geleen und Terneuzen mit Antwerpen und Zielen im Ausland

26 Dezember 2018

News

  • Die neuen Strecken im Green Xpress Network stellen eine regelmäßige und zuverlässige Verbindung sicher
  • Viele Kapazitäten für chemische und andere Produkte dank Einzelwagen- und Containerverkehr

Lineas, eines der größten privaten Schienenverkehrsunternehmen in Europa, baute in diesem Jahr zwei erfolgreiche Verbindungen in seinem Green Xpress Network aus. Die Strecken Geleen-Antwerpen und Terneuzen-Antwerpen verbinden regelmäßig, zuverlässig und sicher wichtige Chemiezentren mit Antwerpen und weiteren Zielen im Ausland.

Seit dem 1. Januar 2018 fährt Lineas zwischen Geleen und Antwerpen. Da sich drei Fahrten pro Woche schnell als unzureichend herausstellten, wurde die Frequenz mit Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag standardmäßig auf fünfmal pro Woche erhöht. Darüber hinaus verkehren seit Mitte April jeweils montags, mittwochs und freitags dreimal pro Woche Güterzüge zwischen Terneuzen und Antwerpen.

Das einzigartige Green Xpress Network von Lineas kombiniert Container-, Block- und Einzelwagenzüge. Auf diese Weise stehen viele Kapazitäten für verschiedene Arten von Güterverkehr auf regelmäßiger Basis von und nach Geleen und Terneuzen zur Verfügung. Außerdem können die Güter in Antwerpen auf andere Züge zu weiteren Zielen in Europa (z. B. Deutschland, Frankreich, Slowakei usw.) umgeladen werden. So kann beispielsweise eine Ladung von Chemelot über Antwerpen sicher und direkt nach Schweden transportiert werden. Die Strecken Geleen-Marl und Geleen-Dormagen verbinden das Chemiezentrum mit der Metropolregion Rhein-Ruhr (MRR).

News