Zum dritten Mal in Folge: Lineas mit VOKA Charter für nachhaltiges Wirtschaften ausgezeichnet

23 Juni 2020

News

Heute wurde Lineas zum dritten Mal in Folge mit der VOKA Charter für nachhaltiges Wirtschaften ausgezeichnet. Diese Auszeichnung beweist, dass Lineas tatsächlich sein Versprechen einer nachhaltigen Entwicklung in wirtschaftlicher, soziologischer und ökologischer Hinsicht hält. Da Lineas in drei aufeinander folgenden Jahren mit der VOKA Charter ausgezeichnet wurde, erhält das Unternehmen als erstes belgisches Transportunternehmen im Oktober den UN Action Award für nachhaltiges Wirtschaften. 

Bis 2030 soll der Güterverkehr auf der Straße um 30 % zunehmen. Wenn wir dieser Entwicklung tatenlos zusehen, wird die Verkehrsbelastung auf den Straßen noch weiter zunehmen und die CO2-Emissionen werden exponentiell steigen. Lineas ist bereits Spitzenreiter beim modal shift und verlagert Güter von der Straße auf die Schiene.

Geert Pauwels, CEO von Lineas, erläutert: Die VOKA Charter ist eine tolle Anerkennung für alle Anstrengungen unseres Teams in den vergangenen Jahren. Dabei haben unsere Mitarbeiter nicht nur bei unseren Kunden für einen modal shift geworben, sondern sie haben auch unsere Arbeitsweisen deutlich nachhaltiger gestaltet. Das gibt uns neuen Schwung auf dem Weg zu unserem Ziel, Gütertransporte in ganz Europa von der Straße auf die Schiene zu verlagern.“

In der Mission von Lineas steht nachhaltige Entwicklung im Zentrum der Kernaktivitäten von Lineas, was zu 9-mal weniger CO2, 6-mal geringerem Energieverbrauch und 8-mal weniger Luftverschmutzung in den nächsten Jahren führen wird. Zusätzlich zu diesen großen ökologischen Herausforderungen befasst sich Lineas auch mit anderen Nachhaltigkeitsaspekten wie dem Umgang mit knappen Rohstoffen, weiteren Investitionen in Humankapital und frühzeitiges Erkennen der zukünftigen Bedürfnisse.

Eine Auswahl aus den Nachhaltigkeitsinitiativen des Unternehmens:

  1. Lineas ersetzt die Bremsen an seinen Waggons, damit sie leiser werden. Bis 2020 sollen 85 % der Flotte umgerüstet sein.
  2. Lineas hat seine Loks mit Messgeräten zum Energieverbrauch ausgestattet, um eine umweltbewusste Fahrweise zu fördern. Kontinuierliche Schulungen der Fahrer unterstützen dies.
  3. Lineas ist Gründungsmitglied verschiedener Zusammenschlüsse, die das Volumen des Gütertransports auf der Schiene bis 2030 verdoppeln wollen: Rail Freight Forward, Belgian Rail Freight Forum, 4F.
  4. Lineas arbeitet mit der NGO „Natuurpunt“ zusammen, um zur Steigerung der Biodiversität auf 10.000 m² in einem belgischen Naturschutzgebiet Bäume zu pflanzen.

Über die VOKA Charter für nachhaltiges Wirtschaften

Mit Unterzeichnung der VOKA Charter für nachhaltiges Wirtschaften 2017 verpflichtete sich Lineas:

  • ·nachhaltige Entwicklung pro-aktiv in seine Unternehmensleitlinien aufzunehmen,
  • Ziele und konkrete Aktionen in Übereinstimmung mit den Zielen der UN für nachhaltige Entwicklung (SDGs) festzulegen,
  • die Ergebnisse einem Bewertungsausschuss vorzulegen,
  • diese Initiativen deutlich nach außen zu kommunizieren.

VOKA ernannte mehrere Fachleute für nachhaltige Entwicklung, um die eingereichten Projekte darauf zu prüfen, ob sie den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen entsprechen.

Über die UN-Nachhaltigkeitsziele

Die 17 Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen sind ein weltweit anerkannter Rahmen für die Entwicklung nachhaltiger Initiativen auf verschiedenen gesellschaftlichen Ebenen. www.sdgs.be

Diesen Artikel teilen

News