Lineas übernimmt den in Rotterdam ansässigen Betreiber Independent Rail Partner (IRP), um seine Präsenz auf dem niederländischen Markt zu verstärken

30 April 2021

News

Lineas verstärkt mit der Übernahme von Independent Rail Partner seine Präsenz im Hafen von Rotterdam und in den Niederlanden. Die Übernahme ist ein wichtiger nächster Schritt in der Wachstumsstrategie des Unternehmens. Lineas hat es sich zum Ziel gesetzt, im Interesse des Modal Shift eine echte Struktur für den Schienengüterverkehr in Europa aufzubauen. „Es war noch nie so einfach, auf die Schiene umzusteigen.“

Lineas, das größte private Schienengüterverkehrsunternehmen Europas, verstärkt mit der Übernahme von Independent Rail Partner (IRP) seine Präsenz im Hafen von Rotterdam und in den Niederlanden. In den vergangenen Jahren hat Lineas sein Green Xpress Network auf 23 Ziele in ganz Europa erweitert, erst kürzlich kamen neue Verbindungen nach Vorarlberg und Polen hinzu. Die Übernahme von IRP ist ein wichtiger nächster Schritt in der Wachstumsstrategie des Unternehmens, die vorsieht, mit anderen dynamischen privaten Akteuren zusammenzuarbeiten bzw. diese zu übernehmen. Lineas hat es sich zum Ziel gesetzt, im Interesse des Modal Shift eine echte Struktur für den Schienengüterverkehr in Europa aufzubauen.

Lineas, das größte private Schienengüterverkehrsunternehmen Europas, hat den niederländischen Betreiber Independent Rail Partner (IRP) übernommen. Die Übernahme verstärkt die Präsenz von Lineas in den Niederlanden und insbesondere im Hafen von Rotterdam. Als langjähriger Partner von Lineas ist IRP Experte für die erste und letzte Meile in der Region Rotterdam und ein führender Betreiber im Land, der den größten Hafen Europas mit dem Rest der Niederlande verbindet.

Der Rotterdamer Hafen hat für Lineas im Rahmen seines Green Xpress Network beträchtliche strategische Bedeutung. Das Network verbindet in einzigartiger Weise zahlreiche westliche Häfen mit dem Rest Europas und verstärkt nun die Verkehrsanbindung Rotterdams weiter. Durch die Übernahme können Lineas und IRP ihre bisherige gute Zusammenarbeit weiter ausbauen und ihre Betriebsabläufe stärker integrieren, um so den Kunden noch bessere Lösungen zu bieten: kürzere Transitzeiten, neue operative Möglichkeiten sowie neue Xpress-Verbindungen ab Rotterdam. Die Kombination der beträchtlichen lokalen Erfahrung von IRP mit dem europaweiten Network von Lineas bietet Kunden eine schnelle, problemlose, zuverlässige und durchgehende Lösung zwischen den westlichen Häfen und dem Rest Europas.

Wichtiger Schritt in der europäischen Wachstumsstrategie

Mit seinem Green Xpress Network hat Lineas im Schienengüterverkehr einen anderen Ansatz vorgemacht. Dank seiner täglichen schnellen und zuverlässigen Schienenverbindungen zwischen europäischen Drehkreuzen für Fracht jeder Art erzielt das Network im Vergleich zum traditionellen Einzelwagenverkehr um bis zu 80 % reduzierte Transportzeiten. Der durchgehend angebotene Service für die erste und letzte Meile bietet Unternehmen einen umso größeren Anreiz zum Wechsel auf die Schiene. Besonders im vergangenen Jahr hat sich das Green Xpress Network als sehr robuste Lösung erwiesen, die es Kunden selbst während der Pandemie ermöglichte, ihre Lieferketten aufrechtzuerhalten.

Nach dem Ausbau des Green Xpress Network auf 23 Zielorte in ganz Europa, die seit Kurzem auch Vorarlberg (Österreich) und Polen umfassen, geht Lineas mit der Übernahme von IRP den nächsten Schritt in seiner europäischen Wachstumsstrategie. Ziel ist es, durch Übernahmen und Partnerschaften Fahrt aufzunehmen und eine echte Struktur für den europäischen Schienengütertransport aufzubauen, die den Modal Shift ermöglicht.

„Unternehmen sind an einfachen Tür-zu-Tür-Transportlösungen mit einem guten Anteil Schienenstrecke interessiert. Mit unserem Green Xpress Network haben wir eine einzigartige Lösung geschaffen, die wirklich ins Schwarze trifft. Es war noch nie so einfach, auf die Schiene umzusteigen“, sagt Geert Pauwels, CEO von Lineas. „Jetzt wollen wir europaweit das Network zusammen mit anderen dynamischen privaten Akteuren ausbauen, die ebenfalls einen nachhaltigen positiven Einfluss auf die europäische Lieferkette, die Mobilität und das Klima haben wollen.“

Über IRP

Independent Rail Partner ist ein unabhängiges Schienengüterverkehrsunternehmen, das 2011 gegründet wurde und seinen Sitz in Zwijndrecht, Niederlande, hat. Mit einer starken Präsenz im Hafen vom Rotterdam und einer breiten Abdeckung des niederländischen Marktes bietet das Unternehmen Dienstleistungen für andere Schienengüterverkehrsunternehmen an. Independent Rail Partner beschäftigt 35 Mitarbeiter und verfügt über eine Flotte aus 12 Lokomotiven.

independentrailpartner.eu

Diesen Artikel teilen

News