• Home
  • News-Übersicht
  • Coronavirus: Der Betrieb der Lineas läuft normal weiter. Es wurden zusätzliche Maßnahmen ergriffen.

Coronavirus: Der Betrieb der Lineas läuft normal weiter - Es wurden zusätzliche Maßnahmen ergriffen.

17 März 2020

News

Da sich der Ausbruch des Coronavirus (Covid-19) rapide in ganz Europa ausbreitet und die meisten Länder dazu zwingt, soziale Distanzierung zu praktizieren und (teilweise) Ausgangsbeschränkungen verhängt, möchten wir Ihnen einen aktuellen Überblick über die Aktivitäten und Maßnahmen von Lineas zur Verfügung stellen.



Die Kernmärkte, in denen wir tätig sind, haben verschiedene Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung von Covid-19 verhängt, die von der Schließung der Grenzen (Slowakei, Tschechische Republik), der Durchführung medizinischer Kontrollen an den Grenzen (Deutschland, Österreich), Ausgangsbeschränkungen für dessen Bürger (Belgien, Niederlande) bis hin zur vollständigen Sperrung (Frankreich, Spanien, Italien) umfassen. Die Situation ändert sich täglich, deshalb kontrollieren wir kontinuierlich unser Handeln und passen dies bei Bedarf an.

Alle Länder sind sich jedoch einig, dass der Verkehr einer der entscheidenden Sektoren ist, um die Gesellschaft am Laufen zu halten. Als solche haben sie keine Beschränkungen für den Transport von Gütern innerhalb und durch ihre Länder hindurch eingeführt, und wir können unsere Transporte fortsetzen. Dank des außerordentlichen Einsatzes unseres gesamten Teams, konnten wir in den vergangenen Tagen sicherstellen, dass fast alle Planzüge normal verkehren konnten.

Als Lineas sehen wir es als unsere Aufgabe und Verantwortung an, die europäische Lieferkette am Laufen zu halten - unsere Teams sind bereit, in dieser schwierigen Zeit bei der Suche nach Lösungen zu helfen.

Zusätzliche Maßnahmen ergriffen

Viele Kunden und Partner haben uns nach den präventiven Maßnahmen gefragt, die wir in unseren Betrieben ergreifen, um die Gesundheit unserer Mitarbeiter zu schützen.

Die Sicherheit sowie Gesundheut ist die oberste Priorität für unsere Operationen und darf zu keinem Zeitpunkt gefährdet werden. Neben unseren üblichen Sicherheitsverfahren haben wir nun zusätzliche Maßnahmen umgesetzt, um die Kontinuität unserer Dienstleistungen in einer sicheren und gesunden Umwelt zu gewährleisten:

  • Wir haben bei Lineas eine Task Force eingerichtet, die die Entwicklung des Covid-19-Virus und die Maßnahmen, die wir als Unternehmen ergreifen müssen, genau verfolgt.

     

  • Alle Kollegen, die aus der Distanz arbeiten können, wurden gebeten, für den Zeitraum vom 16. März 2020 bis zum 19. April 2020 von zu Hause aus zu arbeiten.

     

  • Kollegen, die aus beruflichen Gründen in unseren Büros, auf unseren Bahnhöfen oder an anderen Standorten anwesend sein müssen, werden gebeten, physische Nähe zu vermeiden.

     

  • Wir betonen die Bedeutung grundlegender Hygienevorschriften:
    • Händewaschen mit Wasser und Seife
    • Vermeidung von Händeschütteln und Küssen
    • Bedecken von Nase und Mund mit dem Ellenbogen oder einem Gewebe beim Husten oder Niesen
    • Vermeiden Sie den Kontakt mit Personen, die Fieber oder Husten haben.

       

  • Wir unternehmen unser Bestmögliches, um sicherzustellen, dass die Mitarbeiter ausreichend und kontinuierlich Zugang zu Desinfektionsmitteln, Handschuhen und Einwegtüchern haben.

     

  • Wir haben alle Mitarbeiter gebeten, Reisen und die Teilnahme an externen Meetings, Veranstaltungen, Schulungen und Konferenzen zu vermeiden.

     

  • Wir haben alle Mitarbeiter gebeten, externe Besucher nicht ins Büro einzuladen oder zu empfangen, sondern stattdessen Skype für Besprechungen zu verwenden, wann immer dies möglich ist.
  •  Personalschulung wird digital organisiert oder verschoben.

Diesen Artikel teilen

News